Theologie im Fernkurs

Grundsätzliches

Unsere katholischen Schulen stehen vor der Herausforderung, sich ein zukunftsfähiges Profil zu geben.
Das Schulwerk schlägt seinen Realschulen vor, das Konzept des "Marchtaler Plans" zu übernehmen und den Unterricht entsprechend umzustellen.

Meine Aufgabe ist es, mit dem im Juli 2019 beginnenden Qualifizierungskurs die Lehrkräfte zu schulen, die bisher keine kirchliche Lehrbefugnis, die sog. Missio, haben.

Schulreferat des Bistums Augsburg

Das Schulreferat hat in Verhandlung mit dem Bayerischen Kultusministerium die Zulassung unseres Qualifizierungskurses erwirkt. So konnte er inzwischen auch von der Deutschen Bischofskonferenz verabschiedet werden.

Im Auftrag des Schulreferates übernehme ich die Verantwortung für diese staatlich anerkannte Qualifizierung der teilnehmenden Lehrkräfte, die erstmals im September 2020 diesen Kurs mit einer mündlichen Prüfung abschließen werden.

Würzburger Fernkurs

Die Würzburger Domschule ist eine staatlich anerkannte Einrichtung für Fernstudium. Ihre theologischen und religionspädagogischen Lehrbriefe dienen dem Eigenstudium, das von sog. "Begleitzirkeln" und Studientagen flankiert wird.

Meine Auswahl der 24 Lehrbriefe traf ich in Abstimmung mit Schulreferat und Würzburger Domschule. Der Qualifizierungskurs für die Realschul-Lehrer orientiert sich am LehrplanPLUS aus dem Jahr 2017 für alle weiterführenden Schulen Bayerns.

Team zur Begleitung

Schulwerk des Bistums Augsburg

Andreas Walch

Schulreferat des Bistums Augsburg

Dr. Joachim Sailer

Würzburger Domschule

NN.

Begleitung in Theorie und Praxis

Dr. Frank Puschner (Maria-Ward-Realschule, Schrobenhausen)

Franz Walden (Marien-Realschule, Kaufbeuren)

Auswahl der Lehrbriefe

Download
ThiF_RS_Konzept.pdf
Adobe Acrobat Dokument 503.4 KB

Unterrichtsmaterial

HIER findet Ihr eine Plattform, auf der wir einander wertvolles Material zur Verfügung stellen.

CHAT

HIER gelangt Ihr auf die Elerning-Plattform des Würzburger Fernkurses.